Dritte Herren starten mit Sieg in die neue Saison

Mit einem deutlichen 76:46 Sieg über Altenessener TV 3 startet die dritte Herren in die neue Saison. Es war ein von Beginn an einseitiges Spiel, in dem der Gast nie ein MIttel gegen die gut stehende Defense der Hausherren fanden. So stand es nach 5 Minuten bereits 10:2. Danach folgten einige Unachtsamkeiten in der Offensive, so dass dem Gegner immer wieder einfache Fastbreakpunkt geschenkt wurden. Bis zur 18. Minute konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen (28:23). 

3. Herren mit Sieg zum Abschluss der Saison

Zum letzten Spiel der Saison empfingen die Adler die zweite Mannschaft von TB Überruhr. Nachdem das Hinspiel stark ersatzgeschwächt mit 12 Punkten verloren wurde, ging es nun um den direkten Vergleich, der höchstwahrscheinlich über den sechsten Tabellenplatz entscheiden würde.

Dritte Herren mit knapper Niederlage gegen TC Sterkrade

Dem Tabellenvierten aus Oberhausen musste sich die Dritte Herren trotz guter Leistung knapp geschlagen gegeben.

Zu Beginn des Spiels war die Mannschaft diesmal dank eines von Centerlegende David Stein neu konzipierten Aufwärmprogramms hellwach. Gegen die Zonenverteidigung der Gäste wurde der Ball gut bewegt, so dass man immer wieder zu einfachen Körben kam. Die Gäste fanden zunächst nicht ins Spiel und dank guter Arbeit beim Rebound konnte man die gute Defense der letzten Spiele fortsetzen. So ging es mit 21:8 in die erste Viertelpause.

3. Herren - Unnötig deutliche Niederlage beim Tabellenzweiten

Wie schon in den letzten Spielen gelang den Adlern ein guter Start ins Spiel - auch wenn diesmal auf das Aufwärmprogramm von Heim-Center David Stein verzichtet werden musste. Zwar lag man nach vier Minuten 8:4 zurück und hatte sich zwei Dreier in Folge gefangen. Doch durch die Umstellung auf eine 3-2-Zone gelang es selbst einen Lauf zu Starten un das erste Viertel mit 14:10 für sich zu entscheiden.

3. Herren mit Heimsieg gegen Tusem

Im Spiel gegen den Tabellenfünften TUSEM Essen gelang der dritten Herren der nächste lockere Sieg. Das Hinspiel hatte man ersatzgeschwächt noch mit 41 Punkten verloren. Zwar fehlt ein Großteil der jungen Garde krankheitsbedingt, auf den großen Positionen war man aber wieder voll besetzt. Hinzu kam das Comeback von Urgestein André Herudek, der sich mit gewohnt sicherem Passspiel zurückmeldete.

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 7

JoomShaper