Dritte Herren zeigt sich hungrig - und gewinnt vorher das Nachholspiel

Am letzten Donnerstag vor Weihnachten traten die Adler zum Nachholspiel gegen die Drittvertretung von TSV Mülheim an. Man war voll motiviert die weiße Weste mit in die Winterpause zu nehmen. Die Voraussetzungen waren optimal, denn der Tabellenvorletzte trat mit lediglich 6 Spielern an, wohingegen die eigene Bank mit 12 Spielern prall gefüllt war.

 Auch wenn nicht alles an diesem Abend glückte, so war es doch ein zu keinem Zeitpunkt gefährdeter Sieg. Von Anfang an konnte man sich deutlich gegen den äußerst schwachen Gegner absetzen. Einzig Bemerkenswertes waren die vier Wurfversuche, die die Hallendecke trafen. Auf Seiten der Adler zeigte insbesondere die spezielle Spielvorbereitung von Marcel von der Mee seine Wirkung, er wurde mit lockerem Händchen und 15 Punkten Topscorer. Am Ende gelang es zum ersten Mal in der Saison, die 100 Punkte-Marke zu durchbrechen. Der Sieg ging hochverdient mit 103 : 32 (19:5, 25:9, 25:16, 34:2) an die Heimmannschaft!

Anschließend zeigten sich die Adler nach wie vor hungrig, so dass auch beim Weihnachtsessen die Leckereien vollständig vernichtet wurden ;) Weiter geht es im neuen Jahr am 11.01.2018 gegen den Altenessener TV.

Es spielten: Marc Rodriguez (11), Jonas Selke (11, 2 Dreier), Marcel van der Mee (15), Marcel Leick (6), Björn Trebes (12), Tobi Loomann (14), Timo Keldermann (8), Frank Hausmann (6), Maxi Gruner (2), Uli Bartholomä, Christian Lohrengel (8), Max Bräuning (10)

JoomShaper